Carbine Match

Carbine Match 2012

Carbine-Match bei DS Falkenstein

28./29. September in Niederbipp
Text: Res Mottet
Kurz nach dem Juratreff wurden einige Schützen der Falkensteiner angefragt ob wir nicht in diesem Jahr noch einen weiteren Match durchführen könnten, denn Anlässe auf unserer Anlage seien stets beliebt. Sei es Carbine oder Revolver. Da in unserem Verein etliche Schützen beides handhaben, diskutierten die Möglichkeiten und beschlossen in diesem Jahr einen Carbine-Match zu veranstalten. Das mit tatkräftigen Helfern ist ja bekanntlich immer so eine Sache für sich. Rasch aber haben sich aber einige gemeldet, sich dieser Aufgabe zu widmen. Vom Juratreff konnten wir ja Infrastrukturen übernehmen. Für unsere VM wurden die Stages schon teilweise etwas umgebaut oder kombiniert. Mit Ferdi Berger und unserem Präsidenten, René Bogaert, wurde ein Konzept erstellt. Die Aufgaben wurden verteilt und der Match im Comstock ausgeschrieben. Das war der einfache Teil. Nun musste ja nur noch der ganze Match "eingedöggelt werden, die Standblätter gedruckt und alles aufgebaut und gerichtet werden. Zu fünft haben wir alles in zwei Tagen, sprich Ferientagen , hergerichtet: Pneustapel richten, Dachlatten zuschneiden und ersetzen, Stahlplatten richten und ersetzen, sowie spritzen der Stahlziele. Zelte, Tische, Bänke und noch so allerlei kleine Sachen brauchte es, um einen guten Match zu präsentieren

Zum Vorschiessen trafen sich 10 Personen auf der Anlage. Pünktlich um 16.00 Uhr ging es los. Zügig schossen wir die ersten 4 Stages. Beim Blick auf die Uhr und der langsam einsetzenden Dämmerung, beschlossen wir von Stage 10 zu Stage 5 zu schiessen. Es dämmerte denn auch schneller, als uns lieb war; das Mündungsfeuer wurde immer Intensiver Die Stages 10, 9, 8, 7 konnten wir bei gutem Licht hinter uns bringen. Doch bei Stage 6 und 5 wäre wohl Flutlicht für uns besser gewesen. Beim letzten Stage konnten Treffer und Schusslöcher nur noch mit Taschenlampe aufgenommen und geklebt werden. Aber wir haben es vor 20.00 Uhr (gemäss Schiesszeiten-Vereinbarung) geschafft.

Für die letzten Vorbereitungen trafen wir uns am Samstag schon kurz nach 7 Uhr. Die letzten Details wurden ausgeführt und das Rechnungsbüro eingerichtet.
Die eine Gruppe tackerte die neuen Scheiben auf und versahen sie mit Klebespray, Gott sei Dank, denn das Wetter war uns nicht so hold.
Je zwei Mann von uns betreuten einen Squad den ganzen Tag lang. Trotz zunehmendem Regen ging es zügig von statten und alle Schützen halfen eifrig abkleben. So konnten am Morgen 6 Stages geschossen werden. Die restlichen 4 Parcours am Nachmittag. Die Scheiben hielten und die Stimmung in den Gruppen war toll. Gegen 15.15 Uhr verhallte der letzte Schuss und die Eingaben zur Auswertung konnten zügig erledigt werden. Die Veryfied-Liste wurde ihrer Aufgabe gerecht - das freute Tom
"Nobody is perfect" - galt sogar bei den Sportgeräten, gingen doch 3 Carbines zu Bruch.
Bei der Rangverkündigung, kurz vor 16 Uhr, bedankte sich unser Präsident bei den Helfern und Teilnehmern. Ein besonderes Merci galt den eigentlichen Initianten (Ferdi Berger und Res Mottet), die mit einer zuverlässigen Helfer-Crew aus unserem Verein, den Carbine-Schützen einen abwechslungsreichen Tag (konstant war nur der Regen) bescheren konnten. Das gute Feedback motiviert denn auch für nächstes Jahr. Sehr wahrscheinlich wird es sich dann um einen Revolver-Match handeln. Das Datum folgt später im Comstock.
In diesem Sinne wünschen wir allen Schützen weiterhin gut Schuss und möglichst viele A - Treffer.

DVC Res Mottet und Ferdi Berger

Ranglisten

OPEN--Overall Match Results

OPEN--Overall Stage Results

Carbinematch 2012

Carbinematch 2012

Zurück